"Hardland" von Benedikt Wells holt den Sommer zurück!

 Mit «Hard Land» von Benedict Wells holt ihr euch den Sommer zurück! Egal ob sich da draussen bereits die Blätter herbstlich verfärben.
Mit «Hard Land» von Benedict Wells holt ihr euch den Sommer zurück! Egal ob sich da draussen bereits die Blätter herbstlich verfärben.

Dieser Roman decodiert den Coming-of-Age-Kultfilm der 80er Jahre und verwandelt ihn in hervorragende Unterhaltungsliteratur. Ich fühle mich an die Schwelle des Erwachsenwerdens versetzt und erlebe nochmals die Schwere und das Schwebende dieser Zeit. Den Weltschmerz, die Einsamkeit, die Ausgelassenheit und dieses Gefühl, die Welt rocken zu können.

 

Ein Buch, das sich in mein Herz geschlichen hat, obwohl ich die ersten hundert Seiten mit äusserst kritischem «Kritikerinnen-Blick» gelesen habe. Bis zum Turning Point, meinem Erkenntnismoment. Und seit dann, immer, wenn ich an «Hard Land» denke oder davon schreibe oder spreche höre ich «Don’t you (forget about me)» von Simple Minds in meinem Kopf.

 

PS. das Buch hat mich in meinen Sommerferien entlang der ligurischen Küste begleitet. 

PSS. Übrigends: Es gibt auf Spotify auch den Soundtrack zum Buch!

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0